Rechtsanwalt für IT-Recht, Vertrag, AGB-Recht und gegen Abmahnung.
  

RA Exner

Die Muster-Kündigung daily-date.at oder dateformore.at gibt es für Österreich bei akstmk.at zum download, kostenlos.

Muster-Kündigung (Östereich) zum kostenlosen Download

Einen recht guten Download einer Muster-Kündigung bietet kostenlos die ‚Kammer für Arbeiter und Angestellte der Steiermark – akstmk‘ (Österreich!). Die Seite der akstmk.at hierzu bezieht sich auf Premiumdienste bei daily-date.at bzw. dateformore.at. Dies kann der unten gezeigten Webseite entnommen werden. Bei daily-date.at oder dateformore.at handelt es sich auch um Dienste der Firma Ideo Labs GmbH,Berlin. Diese treibt also mit daily-date.de oder dateformore.de nicht nur in Deutschland ihr Unwesen, sondern auch in Österreich mit daily-date.at oder dateformore.at. Auch dort brauchte es offenbar dringend eine gute Muster-Kündigung.

Vorsicht bei Ideo Labs GmbH, Berlin

Die Betreiber-Angaben durch akstmk.at für daily-date.at oder dateformore.at habe ich heute am 12.09.2015 vorsorglich nochmals anhand des jeweiligen Betreiber-Pflichtangaben der Seiten geprüft. Schließlich hat die Ideo Labs GmbH mir diese Woche schon zwei Verbotsverfügungen zustellen lassen:

  1. Ideo Labs – Inkasso durch Rechtsanwälte
  2. Vertrags-Button bei Daily-Date.de?

Aber: Ich finde die Grundzüge im Geschäftsmodell der Dating-Portale daily-date.de oder dateformore.de weiter insgesamt unredlich. Ich begrüße jeden, der auch klar gegen die unredlichen Geschäfte, Geschäftsmodelle und -Methoden der Ideo Labs GmbH Stellung bezieht und sagt, was wirklich Sache ist. Und der Service mit der Muster-Kündigung ist auch eine klare Ansage. Auch wenn dies in einem anderen Staat – hier also Österreich – passiert.

„Vielzahl empörter KonsumentInnen“

Die Stellungnahme der akstmk.at benennt zudem klar, wie die Rechtslage für Österreich und daily-date.at bzw. dateformore.at eingeschätzt wird. Weiterlesen

RA Daniel Sebastian spricht DigiRights-Abmahnung für Filesharing von MegaDance 2015, Vol 1 aus. Es werden insgesamt 1.600,- EUR gefordert.

Tipp von Rechtsanwalt Exner: Vorsicht bei der DigiRights-Abmahnung für MegaDance 2015, Vol 1! Weder der Schadensersatz oder die Anwaltskosten der DigiRights-Abmahnung erscheinen richtig. Ein beigefügter „Vergleich“ enthält schon ein vorformuliertes Anerkenntnis. Das sollten Sie in keinem Fall so unterzeichnen! Sich anwaltlich vertreten zu lassen wird mit Kosten für ein voraussichtliches „Prozessrisikos“ unterlegt, die bei guter Beratung so nie anfallen.

Filesharing Abmahnung durch DigiRights Adminsitration GmbH

Digi-Rights-Abmahnung_Filesharing

Wie schon befürchtet und auf dem Blog Gegen-Abmahnung.de am 15. Juni 2015 beschrieben, werden nun die ersten Abmahnungen im Bereich Filesharing auf Schadensersatz-Ansprüche gestützt. Obwohl der Gesetzgeber die Kosten der Abmahnungen decken wollte, sind nun die finanziellen Belastungen der Abmahn-Opfer noch weiter gestiegen: Mit der DigiRights-Abmahnung von RA Daniel Sebastian für Filesharing von MegaDance 2015, Vol. 1 werden nun insg. 1.600,- EUR gefordert.

Weiterlesen

Zahlen Sie nicht sofort auf Breife durch JedermannInkasso für die Ideo Labs GmbH. Forderungen für Daily-Date.de, Just-Date.de, dateformore.de erscheinen überaus zweifelhaft und nicht rechtmäßig. Verbraucherzentralen warnen schon seit längerer Zeit.

jedermanninkasso.de

Einen Verdacht bekommt schon jeder, der Internet-Seite aus dem Schreiben JedermannInkasso aufruft. Das (www.jedermanninkasso.com) sieht zum Stand 24.07.2015 nämlich wie folgt aus:

jedermanninkasso.com

Es gibt also nicht einmal eine Web-Visitenkarte auf dieser Onlineseite von JedermannInkasso. Welches Geschäft kann es sich schon erlauben, die im Briefkopf aufgeführte Adresse nicht einmal mit einer Web-Visitenkarte zu füllen?

Weiterlesen