Rechtsanwalt für IT-Recht, Vertrag, AGB-Recht und gegen Abmahnung.
  

Terminsvertretung in Kiel – Schleswig-Holstein – Hamburg

Sehr geehrte Damen und Herren Kollegen,

Sie suchen eine Terminsvertretung genau in Kiel, in Schleswig-Holstein oder Hamburg?

Bei den nachfolgenden Gerichten übernehmen wir die Vertretungen in Terminen in den Bereichen des IT-Rechts. (Abmahnungen, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Domain-Streitigkeiten, Online-Auktionen, Software-Lizenzen, u.v.m.)

In einfach gelagerten Fällen nehmen wir Aufträge aus den Bereichen des IT-Arbeitsrecht, dem gewerblichen Rechtsschutz bzw. IT-Strafrecht (insb. Filesharing) an.

Terminsvertretung durch RA Exner bei:

Kiel

  • Landgericht Kiel, Schützenwall 31-35, 24114 Kiel
  • Amtsgerichte im Bezirk des Landgerichts Kiel:

AG Kiel, Deliusstraße 22, 24114 Kiel
AG Eckernförde
AG Bad Segeberg
AG Neumünster
AG Norderstedt
AG Plön
AG Rendsburg

Lübeck

  • Landgericht Lübeck
  • Amtsgerichte im Landgerichtsbezirk Lübeck

Terminsvertretung an den AGen Ahrensburg, Bad Oldesloe, Bad Schwartau, Eutin, Lübeck, Oldenburg in Holstein, Ratzeburg, Reinbek, Schwarzenbek

Itzehoe

  • Landgericht Itzehoe
  • Anwaltliche Vertretung in Terminen vor den Amtsgerichten Elmshorn, Itzehoe, Meldorf, Pinneberg

Flensburg

  • Landgericht Flensburg
  • Amtsgerichte im Bezirk des Landgerichts Flensburg:

Terminsvertretung an den AGen Flensburg, Husum, Niebüll, Schleswig

Verwaltungsrechtsstreit

  • Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht, Schleswig

IT-Arbeitsrecht

  • Mandatsübernahme in Fragen des IT-Arbeitsrechts bei dem Arbeitsgericht Kiel, Elmshorn, Flensburg, Lübeck oder Neumünster, Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein, Kiel

Mehr Informationen: IT-Arbeitsrecht durch Rechtsanwalt Exner

Hamburg

Landgericht Hamburg, Sievekingplatz 1 (Ziviljustizgebäude), 20355 Hamburg
Hamburgisches Obelandesgericht, Sievekingplatz 2, 20355 Hamburg

  • Amtsgerichte in Hamburg-Mitte, Altona, Barmbek, Bergedorf, Blankenese, Harburg, St. Georg und Wandsbek, sogenannte Stadtteilgerichte

Mandanteninformation

Vor einer Beauftragung wird gebeten, die Mandanten auf die Kosten bzw. das Kostenrisiko einer Terminsvertretung hinzuweisen: Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz sieht vor, dass der Terminsvertreter für die Einarbeitung in die Akte eine 0,65 Verfahrensgebühr (I. Instanz) bzw. eine 0,8 Verfahrensgebühr (II. Instanz) erhält. Für die Wahrnehmung des Verhandlungstermins als Prozessanwalt wird die übliche 1,2 Terminsgebühr abgerechnet, so dass keine zusätzlichen Kosten anfallen.

Terminsvertreter.com

Kanzlei Exner ist Mitglied in

terminsvertreter.com

terminsvertreter.com