Rechtsanwalt für IT-Recht, Vertrag, AGB-Recht und gegen Abmahnung.
  

Das Recht der klassischen Medien Presse, Rundfunks (Radio und Fernsehen) und des Films hat sich durch die Entwicklungen des Internet verändert. Es ist zum Multimediarecht geworden, in dem Zeitungen und Sender im Internet auftreten, private Blogs zu Nachrichtensendern werden und auf großen Plattformen (Flickr, YouTube) zahlreiche Mediendateien in Ton, Bild und Video zu finden sind. Der bereich wird geregelt durch medienspezifische Normen (Landespressegesetze, den Rundfunkgesetze, den Rundfunkstaatsverträge, dem Staatsvertrag über Mediendienste und das Telekommunikationsgesetz). Zahlreiche Ansprüche ergeben sich aus dem Internetrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht oder dem alten BGB (z. B. in einigen Fällen: Schadensersatz / Schmerzensgeld)

Bild- und Fotorecht

Digitale Fotografie ist allgegenwärtig. Schon mit Handys können leicht Bilder und kurze Videos auf Parties aufgezeichnet werden. Diese sind für die Betroffenen nicht immer schmeichelhaft. Zudem sind die Grenzen zu einer Veröffentlichung / Verbreitung niedriger geworden: YouTube, Flickr ermöglichen den Upload von Dateien. Die Tätigkeit im Multimediarecht umfasst daher zahlreiche Tätigkeiten:

  • Abwehr von „Bilderklau“ (insb. bei eBay)
  • Unterlassene Namensnennung und Quellenangabe (Texte, Fotos, Videos)
  • Recht am eigenen Bild (Unterlassung / Schadensersatz)
  • Abwehr überhöhter Ansprüchen (bei Abmahnungen insb: überzogene Abmahnkosten)
  • außergerichtliche Durchsetzung eigener Ansprüche / Abmahnung
  • Prozessvertretung bzw. Klage vor Gericht
  • Gestaltung von Verträgen für Web-Design, Bild-Lizenzen, Flash-Animationen, Unternehmens-Video (Präsentation)

Wir bieten als Beratung und Vertreter für Sie die Durchsetzung folgender Ansprüche: Schneller Rechtsschutz gegen die Veröffentlichung des Bildmaterials und bei Verletzung des Rechtes am eignen Bild und Nutzungsrechten Klage auf Schmerzensgeld bzw. Schadensersatz.

Musikrecht

Das Musikrecht umfasst insbesondere einen ganz speziellen Bereich des Urheberrechts, der gewerblichen Schutzrechte und des Verlagsrechtes. Die Tätigkeit als Rechtsanwalt in der Beratung bedeutet daher:

  • Abmahnungen aus Urheber- oder Markenrecht (!) bei Angeboten von Musik-CDs über eBay oder Amazon
  • Strafrechtliche und zivilrechtliche Folgen bei Teilnahme an Musiktauschbörsen (filesharing)
  • außergerichtliche und gerichtliche Durchsetzung, insbesondere von urheberrechtlichen Ansprüchen
  • Beratung zur Gestaltung von Verträgen für Musikprojekte

Wir beraten und unterstützen nach Abmahnungen die Eltern und Betroffenen in sämtlichen Rechtsfragen Rund um den Schutz des geistigen Eigentums an Werken der Musik (Titelschutz, Raubkopien, Lizenzierung fremder Werke).

Presserecht und Informationsfreiheit

Die Veröffentlichung von Tatsachen und Meinungsäußerungen im Online-Bereich kommt es häufig zu Darstellung unrichtiger Tatsachen über Personen, zur Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder des Rechts am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb bei Unternehmen. Die Tätigkeit in diesem Bereich umfasst daher:

  • Meinungsfreiheit für Blogs, Foren und Beiträge
  • Haftung der Betreiber von Medienplattformen, insb. Blogs und Foren
  • Ansprüche aus dem Allgemeinen Persönlichkeitsrecht (Unterlassung /Löschung, Berichtigung, Wahrung der Privatsphäre und des Intimbereichs)
  • Ehrverletzung (Beleidigung, üble Nachrede, Kreditschädigung, u.v.m.)
  • Verletzung des Rechtes am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb
  • Durchsetzung einer Gegendarstellung, Widerruf und Richtigstellung im Pressebereich

Neben einer schnellen Beratung und flexiblen Rechtsmitteln zu Ihrem Schutz, ist ein Imageschaden zu vermeiden und ein Ausgleich für erlittene Schäden bzw. in Einzelfällen Schmerzensgeld zu erzielen.