Rechtsanwalt für IT-Recht, Vertrag, AGB-Recht und gegen Abmahnung.
  

Grundlagen wirtschaftlicher Vertragsgestaltung / AGB

Durch geeignete und angemessene Vertragsgestaltung können Projekte schneller abgewickelte werden und Geschäfte leichter abgewickelt werden. Im Fernabsatz ist auf die Berücksichtigung der besonderen Regelungen des Verbraucherschutzes zu achten. Unklare und mehrdeutige Formulierungen können zudem von Wettbewerbern abgemahnt werden. Ebenso, wenn Regelungen mehrfach verwendet werden, die entsprechenden Texte aber von einander abweichen (Transparenzgebot; Unklarheitregel).

Vertragsrecht – Beispiele

Der Entwurf und Bearbeitung von Verträgen hat ein Schwergewicht im EDV- bzw. IT-Recht und umfasst daher z. B. als Einzelverträge oder Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  • AGB Online-Shop
  • Lieferbedingungen
  • Formularbedingungen Einkauf und Verkauf
  • Beratungsvertrag
  • Freelancer-Vertrag
  • Fernwartungsvertrag
  • Lizenzverträge über gewerbliche Schutzrechte
  • Nutzungsrechte an Urheberrechten / Verwertungsvertrag
  • Schutz-/Abgrenzungsvereinbarungen
  • Kooperationsverträge
  • Outsourcing-Vertrag
  • Hinterlegungsvereinbarungen (Escrow Agreement)
  • Software-Erstellung
  • Software- Pflegevereinbarung
  • Software-Lizenzverträge
  • Software-Überlassungsvertrag
  • Schulungs-Vertrag
  • IT-Projektverträge (z. B. Maschinenbau)
  • Hardware-Wartungsverträge
  • Vertraulichkeitsregelung / Geheimhaltungsvereinbarungen (NDA)

Expertenwissen

Im Jahre 2000 hat RA Exner für das Berliner Vertragsoffice insgesamt vier Verträge aus dem Bereich IT-Recht gestaltet. Aufgrund einer sieben Jahre dauernden Tätigkeit für ein größeres mittelständisches Unternehmen in Kiel, verfügt er über das Praxiswissen, die umfangreichen gesetzlichen Vorgaben effektiv in praktische und rechtssichere Vertragstexte (engl. / deutsch) umzusetzen. Er ist mit den Gepflogenheiten der Vertragsverhandlung von Projektverträgen vertraut u. a. den Großprojekten der maritimen Wirtschaft bzw. des Schiffbaus.